Paradies für Segler – alles was Sie über die Yachthäfen auf Mallorca wissen müssen

Türkisblaues Meer, angenehme Temperaturen und Sonne, soweit das Auge reicht – Mallorca ist das Paradies für Segler aus der ganzen Welt. Jedes Jahr wagen sich Promis, Millionäre und Hobbykapitäne mit ihren schicken Booten aufs mallorquinische Meer.

Alles was Sie über Mallorcas Marinas wissen müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Wie viele Yachthäfen gibt es auf Mallorca?

Wer auf Mallorca auf der Suche nach einem Yachthafen ist, wird schnell fündig. 41 Yachthäfen bietet die Sonneninsel. Dazu kommen noch gut 17.000 Anlegestellen. Doch wer denkt, dass er einfach einen Liegeplatz für seine Yacht oder Boot ergattern kann, täuscht sich. Trotz der hohen Anzahl an Anlegeplätzen kann es schon mal vorkommen, dass ein heißbegehrter Platz in einem exklusiven Yachthafen nur mit etwas Anstrengung zu bekommen ist.

Die Wartelisten sind lang. Wer einen Bootsliegeplatz kaufen möchte, muss sich auf mehrere Jahre Wartezeit einstellen. Einen Platz zeitweise zu mieten ist aber in der Regel kein großes Problem. Lediglich in den Sommermonaten können Liegeplätze knapp werden, da die Nachfrage das Angebot übersteigt. Um dieses Problem zu umgehen, sollten Sie sich frühzeitig um einen Platz kümmern.

 

Was kostet ein Liegeplatz auf Mallorca?

Wie viel ein Liegeplatz auf Mallorca kostet, lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Kosten von verschiedenen Faktoren abhängig sind:

  • Bootsgröße
  • Standort
  • Jahreszeit
  • Exklusivität des Hafens

In der Regel sollten Sie mit einer Mindestgebühr von 50 Euro pro Tag rechnen. Kommunale Häfen sind dabei deutlich günstiger als exklusive Yachtclubs. Zusätzlich fällt bei den meisten Häfen noch eine Extragebühr für Strom und Wasser an.

 

Was haben die Yachthäfen alles zu bieten?

Die Yachthäfen auf Mallorca bieten alles was das Herz begehrt. Neben der notwendigen Infrastruktur und Anschlüsse für die Boote, finden sich zahlreiche Geschäfte und Restaurants in unmittelbarer Nähe. Die Ausstattung kann jedoch von Hafen zu Hafen stark variieren. Während exklusive Yachtclubs beispielsweise einen Wellnessbereich mit Poollandschaft, Fitnessraum und Sauna anbieten, haben kommunale Häfen lediglich einen Anlegeplatz mit dem Allernötigsten.

 

Darauf sollten Sie achten: Wichtige Kriterien beim Yachthafen-Besuch

Bevor Sie sich für einen bestimmten Yachthafen entscheiden, müssen Sie zunächst sicherstellen, dass Ihr Boot auch dort anlegen darf. Während im Yachthafen Cala Figuera die Maximallänge bei 12 m liegt, können im Club Nautica Santa Ponsa Boote bis zur einer länge von 20 Metern anlegen. Auch die Wassertiefe sollten Sie stehts im Blick behalten. Diese variiert ebenso von Hafen zu Hafen und kann Ihnen einige Unannehmlichkeiten bringen.

Ferner sollten Sie auch beachten – sofern Sie mit Ihren Haustieren reisen – dass beispielsweise Hunde nicht überall gestattet sind. Auf Mallorca gibt es nur wenige Yachthäfen, in denen Haustiere willkommen sind.

 

Die drei schönsten Yachthäfen Mallorcas

Yachthafen Port de Palma

Port de Palma ist mit über 2.000 Liegeplätzen der größte Hafen auf Mallorca. Boote bis zu einer Länge von 50 Meter können an der Inselhauptstadt ihre Anker lichten. Neben den notwendigen Dingen verfügt der Yachthafen auch über einen Sicherheitsdienst, der die Anlage rund um die Uhr überwacht.

 

Puerto Portals

Puerto Portals ist wohl die bekannteste Marina auf Mallorca. Yachten mit einer länge von bis zu 70 Metern finden hier problemlos einen Platz. Jedes Jahr ist der Yachthafen Dreh und Angelpunkt zahlreicher Prominenter, Hollywood-Stars, Oligarchen und Multimillionären. Zwar ist der Preis von bis zu 350 Euro pro Nacht kein billiges Vergnügen, dafür bietet der Hafen exklusive Geschäfte und Restaurants sowie einen traumhaften Ausblick auf die mallorquinische Landschaft.

Port Adriano

Mit 440 Liegeplätzen und Yachten mit einer Länge von bis zu 80 Metern, ist Port Adriano wohl der exklusivste Yachthafen auf der Sonneninsel. Der Nobelhafen liegt an der Südwestküste Mallorcas und ist Treffpunkt zahlreicher Hollywood-Stars und Promis aus aller Welt.

 

Fazit – Yachthafen Mallorca

Mallorca ist ein Paradies für Segler. Nirgendwo sonst in Europa findet man solch ideale Bedingungen, um mit seinem Boot in See zu stechen. Knapp 17.000 Liegeplätze und 41 Yachthäfen finden sich auf der Lieblingsinsel der Deutschen.

Trotzdem kann es in der Hauptsaison schwierig werden einen der begehrten Bootsplätze zu ergattern. Ferner ist auch nicht jeder Hafen für das eigene Boot geeignet. Die erlaubten Bootslängen sowie Wassertiefen variieren von Hafen zu Hafen und sollten von Ihnen auch stets im Blick behalten.

 

Zurück

© 2021 Unique Real Estate GmbH.  |   DatenschutzerklärungImpressum
Designed bysmic!
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.