Immobilienfinanzierung auf Mallorca: Alles auf einen Blick

Traumhafte Villen, atemberaubende Fincas und 300 Tage Sonne pur. Mallorca ist die beliebteste Insel der Deutschen. Ob als Erst- oder Zweitwohnsitz - Immobilien auf Mallorca sind gefragter den je. Doch wie funktioniert eine Immobilienfinanzierung auf Mallorca und worauf sollte man unbedingt achten?

In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige zu einer Finanzierung von Auslandsimmobilien in Spanien.

Was versteht man unter einer Immobilienfinanzierung?

Unter einer Immobilienfinanzierung versteht man eine streng verwendungszweckorientierte Finanzierung für eine Immobilie. Im Bankwesen wird die Finanzierung zwischen privater und gewerblicher Immobilienfinanzierung differenziert.

Ein Immobilienkredit kann für folgende Vorhaben verwendet werden:

  • Kauf einer Immobilie
  • Baufinanzierung
  • Sanierung
  • Renovierung

Welche Banken finanzieren Immobilien auf Mallorca?

Eine Immobilienfinanzierung in Spanien ist für Deutsche eine etwas größere Hürde als im Inland, da wenige Banken eine Auslandsfinanzierung anbieten. Für eine erfolgreiche Finanzierung auf Mallorca kommen in der Regel folgende Banken in Frage:

  • Deutsche Bank (Zweigstelle Mallorca)
  • Targobank
  • ING Direct
  • Santander
  • Bankia BBVA
  • Sabadell
  • La Caixa
  • Banca March
  • Bankinter
  • Abanca

Daneben ist es auch möglich, dass die eigene Hausbank sowie andere hiesige Banken an einer Auslandsfinanzierung interessiert sind und einen Kredit für eine Immobilie auf Mallorca gewähren. Hierbei spielt vor allem die langfristige Beziehung zu der eigenen Bank eine entscheidende Rolle.

Wie funktioniert eine Finanzierung in Spanien?

„Andere Länder andere Sitten“ – das gilt auch für die Finanzierung von Immobilien mit spanischen Banken. Im Gegensatz zu einer deutschen Bank sind die Zinsen auf Mallorca variabel, da dieser vom EURIBOR abhängig ist. Das hat zur Folge, dass sich die monatliche Zinsbelastung stetig verändern kann und so höhere Zinszahlungen als geplant fällig werden können. In der Regel wird jedoch im Hypothekenvertrag eine „Schutzklausel“ eingebaut, damit die Zinskosten nicht ins Unermessliche steigen.

Bevor eine spanische Bank eine Immobile finanziert, wird eine Immobilienbewertung von einem neutralen Gutachter durchgeführt. Die Kosten hierzu trägt der Käufer. Nachdem die Immobilie bewertet wurde und die Bank die eingereichten Unterlagen eingehend überprüft hat, erfährt man nach ca.- 2-3 Wochen, ob die Immobilienfinanzierung bewilligt wurde.

Anschließend müssen noch folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Abschluss einer Hausrat- und Lebensversicherung
  • Einrichtung eines Kontos bei der Bank
  • Beantragung einer spanischen Steuernummer

Diese Daten müssen mindestens 10 Tage vor dem Notartermin bei der Bank vorliegen. Das Bankkonto kann zudem erst eröffnet werden, wenn die spanische Steuernummer (N.I.E.) vorhanden ist.

Immobilienfinanzierung mit einer deutschen Bank

Grundsätzlich können deutsche Landesbanken wie eine Sparkasse oder auch eine Bausparkasse eine Immobilie auf Mallorca finanzieren. Der Vorteil dabei ist, dass der Immobilienkäufer „gewohnte“ Konditionen erhält. Vor allem ein Annuitätendarlehen, das in Deutschland üblich ist, verschafft einen Immobilienkäufer eine deutlich höhere Zinssicherheit als bei einer spanischen Bank. Normalerweise wird in Deutschland der Zinssatz auf 10 Jahre garantiert.

Ferner ist ein neutrales Immobiliengutachten für die Immobilienfinanzierung bei einer deutschen Bank nicht verpflichtend, jedoch oft wegen fehlender Expertise und Marktkenntnisse der Bank notwendig.

Worauf muss man bei einer Immobilienfinanzierung achten?

Damit Ihre Immobilienfinanzierung in Spanien erfolgreich wird, müssen Sie folgende Punkte beachten:

  • Kalkulieren Sie den Zins und die Tilgung.
  • Berücksichtigen Sie die langfristige Zinsentwicklung (EURIBOR).
  • Überprüfen Sie den Finanzierungsvertrag u. a. auf Sonderkündigungsrechte und Zinsschranken.
  • Überprüfen Sie die einzureichenden Dokumente. Kann die Bank alle Geldströme nachvollziehen?
  • Überprüfen Sie ggf. den Kauf- und Finanzierungsvertrag durch einen Anwalt.

Kompetent & zuverlässig – profitieren Sie von unserer Expertise beim Immobilienkauf

Als professioneller Immobilienmakler auf Mallorca verfügen wir über ein umfangreiches Wissen rund um das Thema Immobilienkauf und -verkauf. Unsere Immobilienexperten beraten Sie umfassend beim Kauf einer unserer Mallorca-Immobilien.

Fazit: Immobilienfinanzierung auf Mallorca

Die Finanzierung einer Immobilie in Spanien ist im Gegensatz zu Deutschland etwas anders. So bieten spanische Banken meistens keinen festen Zinssatz beim Kreditvertrag an. Der variable Zinssatz der Bank hängt vom EURIBOR ab und kann sich täglich ändern. Ferner werden für die Finanzierung diverse Versicherungen, eine spanische Steuernummer und ein Konto bei der finanzierenden Bank benötigt.

Unterschiede zur einer Baufinanzierung werden nicht gemacht. Zudem besteht auch die Möglichkeit den Immobilienkauf durch eine deutsche Bank zu finanzieren. Während man zwar von einem festen Zinssatz profitiert, ist die Bereitschaft einer Auslandsfinanzierung bei Banken in Deutschland jedoch gering.

Zurück

© 2021 Unique Real Estate GmbH.  |   DatenschutzerklärungImpressum
Designed bysmic!
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.