Gedanken 2020

Vieles ist dieses Jahr passiert. Wir wollten alle entschleunigen, mehr Zeit für Familie, Freunde und für sich. Alles war doch so weit weg, wir lebten unser Leben weiter, aber plötzlich war es da. Die Veränderung für alle Menschen auf der Welt heißt Corona - ein Wort, das die Welt und unser Leben verändert hat und weiter verändern wird. 

Existenzen sind gefährdet. Existenzen gelöscht. Menschen ertrinken an einer bisher unbekannten Krankheit. Menschen, die alltäglich für uns da sind, und dazu zähle ich insbesondere alle Kräfte der medizinischen-/ intensivmedizinischen Berufe, sind die Rettung vieler und setzen mit ihrem persönlichen Einsatz teilweise ihr Leben für die Betroffenen ein. Es ist unbegreiflich, warum es so schwer ist, Rücksicht und Zurückhaltung zu Gunsten der Leben unserer Nächsten zu nehmen und die Gefahr des Virus zu akzeptieren. Sterben ist leben und manchmal auch Schicksal ... Corona verleugnen ist sterben lassen durch Respektlosigkeit, Triagieren ist für den Entscheider wie ein Stich ins Herz. 

Aber es gibt wohl viele „Präsidenten", die sich auf der Welt vervielfältigt haben und meinen, die Krankheit ist ein Fake und die Macht der Gesundheit liegt in ihren Händen. 

Ich möchte dennoch an Morgen und muss auch an ein Leben mit Corona denken. Dass wir das Virus durch Impfungen ausrotten können ist illusorisch. Viele Krankheiten hat die Wissenschaft mit Impfungen in den Griff bekommen. Somit kann und wird auch hier das Leben weitergehen. Für die Geduld dazu werden wir alle viel Kraft und Rücksichtnahme benötigen. Aber auch das werden wir schaffen. Es liegt allein an jedem von uns und dazu benötigen wir keinen Stopp unseres Alltags. 

Viele denken negativ, kontrovers, positiv über die Entscheidungen unserer Regierung. Die Frage, in welchem Land möchtest Du zu Coronazeiten wohnen, sollte sich dennoch jeder einmal stellen. Nur wir zusammen, aber dennoch jeder für sich, können dafür sorgen, dass wir die Verbreitung des Virus auf ein alltagsgerechtes Maß reduzieren. Jeder kann für sich und seinen Nächsten ein Fundament für die Zukunft bauen und dies umso mehr, wenn Rücksichtnahme und Notwendigkeiten akzeptiert und gelebt werden. 

Vielen hat der Lockdown im Frühjahr, wie auch aktuell, quasi von einem auf den anderen Tag den Boden unter den Füßen weggerissen. Zusammenhalten - neue Wege gehen. Mit dem Glauben an sich, einem stabilen Fundament aus Familie und Freunden und mit gegenseitiger Rücksichtnahme kann man viele wiederaufbauen und festigen. 

Alles ist noch da, leider nur verschoben, und diesen Zeitraum gilt es zu überbrücken. Viele leben am Limit. Rücksichtnahme und für andere da sein ist nicht schwer. Lasst uns miteinander Wege nach vorne gehen und wir teilen wieder unsere Freude und Liebe mit der Familie, Freunden oder einfach jederzeit mit einem fremden Menschen, durch einen Blick, mit einem Lächeln, einem Zeichen für „...du bist nicht allein"

Ich wünsche mir, dass alle in dieser für viele schweren Zeit mit Zuversicht und respektvollem Miteinander zusammenhalten. 

Das gesamte Team der Unique Real Estate GmbH und Unique Immobilien Mallorca SL wünscht Ihnen und Ihrer Familie die Zeit und das Erleben wunderschöner Augenblicke des Lebens, ein ruhiges besinnliches Weihnachtsfest und viel Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr. 

Bleiben Sie zuversichtlich.

Zurück

© 2021 Unique Real Estate GmbH.  |   DatenschutzerklärungImpressum
Designed bysmic!
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.